SVO Damen chancenlos in Wattenscheid

Mit der wohl schlechtesten Saisonleistung wahren die Mädels vom Siepen am Sonntag bei der SW Wattenscheid fast ohne jede Torchance.

Von Beginn an waren die Gasgeber die aggressivere Mannschaft und bestimmten über weite Strecken das Spiel. Der körperlichen Überlegenheit konnten unsere Mädels lediglich Kampfgeist entgegen setzen. So war es verwunderlich, das es bis zur 35. Minute dauerte, bis SW Wattenscheid durch Lisa Strunkheide mit 1:0 in Führung ging. Die anschließenden, zaghaften Bemühungen unserer Mädels auf den Ausgleichstreffer blieben allesamt spätestens an der wie ein Turm in der Schlacht stehenden Jacqueline Wozniak hängen.

Auch nach dem Seitenwechsel änderte sich das Spiel kaum. Die Gasgeberinnen waren fast immer einen Schritt schneller am Ball und unsere Mädels kamen nie richtig in die Zweikämpfe. Dennoch dauerte es bis zur 70. Minute, das Kira Zirwes nach einer tollen Einzelleistung zum 2:0 unhaltbar für Steffi ins lange Eck einschoss. Bis zum Abpfiff hatten im Anschluss daran die Mädels vom Siepen lediglich eine gute Gelegenheit durch Lena Neus, die freistehend den Ball knapp am Tor vorbeischob.

Will man was Positives unserer Mannschaft sehen, ist wohl lediglich der Versuch zu erwähnen, durch mannschaftliche Geschlossenheit nicht völlig unter die Räder zu kommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.