Ü32 siegt am Winterhagen

Ü32 siegt am WinterhagenFC Altenhof Ü32 – SVO.Altliga Ü32  0:6 (0:1)

Am Ende war es ein hochverdienter Sieg im Kreispokal-Viertelfinale, den mit 6:0 fegten die Siepen-Kicker über den Winterhagen hinweg. Sprachlosigkeit auf der einen Seite und riesige Freude über den Halbfinal-Einzug auf der anderen – auf der der Ottfinger. Die Revanche vom „Hinspiel“ (Testspiel vor drei Wochen an gleicher Stelle – Anm. d.R.) gewannen noch die Altenhofer, auch wenn es dort schon sehr glücklich war. Aber die Jungs von Trainer-Fuchs Lars Fischer waren bestens eingestellt und ließen Mack, Moll und Buchen keine Chance. Oder der starke SVO.Keeper Christian Hehmann hatte was dagegen.

Zurück zum Spiel. Die Anfangsphase gehörte sicherlich dem Gastgeber – zwei Chancen wurden kläglich vergeben. Aber das war es dann auch.

Danach dominierte der SVO das Geschehen, erspielte sich im Mittelfeld schließlich ein optisches Übergewicht. Das Ergebnis war schließlich das 1:0 durch Florian Bröcher. Meik Stock eroberte auf links den Ball, legte quer auf Andy Schrage. Dieser behielt den Überblick und steckte durch auf Florian Bröcher, der zur 1:0-Führung in der 11.Minute einschob. Leider wurden danach beste Möglichkeiten nicht genutzt, deshalb ging es mit der knappen Führung nach 35.Minuten in die Pause.

Nach der Pause übernahmen die Jungs vom Siepen direkt das Kommando, während sich die Altenhofer eher auf das fordern von gelben Karten beschränkten. Dabei übersah der Schiedsrichter ein klares Foulspiel an Florian Bröcher im Altenhofer Strafraum, was für Kopfschütteln auf beiden Seiten sorgte, zumindest bei denjenigen, die am Seitenrand standen. Aber der SVO ließ sich nicht beirren und spielte weiter nach vorne und erhöhte nochmals den Druck. So war es schließlich Michael Luke, der in der 49.Minute das 2:0 erzielte. Per Doppelschalg in der 52. und 53. schraubten  erneut Florian Bröcher und Andy Schrage  das Ergebnis mit zwei sehenswerten Treffern nach oben. Das war die Entscheidung, aber die jungen Oldies spielten weiter frech nach vorne. Meik Stock und Andy Schrage erzielten sogar noch die Treffer Fünf und Sechs (64. und 67.).

So zog die Mannschaft hochverdient in Halbfinale ein und konnte somit das Ticket für die Braustube lösen. Das Halbfinale findet am 27.Mai am Ottfinger Siepen statt. Der Gegner aus der Partie Kirchveischede gegen Möllmicke wird am Samstag ermittelt.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.