SVO.Zwo verabschiedet sich mit Sieg

SVO.Zwo – SG Serkenrode/Fretter II 3:1 (1:0)

Im letzten Spiel dieser Serie konnte unsere Reserve noch einmal einen Heimsieg einfahren und beendet die Saison daher mit 34 Punkten und einem Torverhältins von 69:96 auf dem 12. Tabellenplatz. Sicherlich ist das Ergebnis für nächstes Jahr ausbaufähig und man darf sich ärgern, da man – gerade in der Rückrunde – viele unnötige Punkte hat liegen lassen. Dennoch war der Klassenerhalt nie in Gefahr und somit das Mindestziel auch schnell erreicht. Weiter so Männer!

Im Spiel gegen die Zweitvertretung aus Serkenrode/Fretter, an einem schönen Mittwochabend, war über weite Strecken zu erkennen, dass es für beide Mannschaften um absolut nichts mehr ging. Die Gäste waren schon seit Wochen abgestiegen und auch für SVO.Zwo konnte es weder hoch noch runter gehen. Trotzdem sah man der Truppe an, dass sie hier und heute noch einmal gewinnen wollte. Zumal es ja auch für einige das vorerst letzte Spiel für unsere Zweite Mannschaft war. Mit Sebastian Halbe, Florian Bröcher, Michael Luke, Jan Schönauer und Serkan Kucam verlassen gleich 5 erfahrene und wichtige Akteure die Reserve in Richtung AH. Außerdem wird Andreas ´Heiligen´ Weber in Zukunft weit von zu Hause weg studieren und verlässt uns somit auch. In diesem Sinne noch einmal viel Glück weiterhin und danke für die schönen Jahre zusammen! Nun aber wieder zum wesentlichen…

Die Schrage-Elf dominierte die Partie von Anfang an und ließ hinten nichts anbrennen. Doch auch die Gäste standen zunächst gut und wollten sich an ihrem letzten Spiel in der Kreisliga B würdig verabschieden. Erst in der 39. Minute war es Cihan Özsevgec, der nach verschossenem Elfmeter (von sich selber) doch noch einlochen konnte. So ging es dann auch schlussendlich in die Halbzeit.

Die zweite Hälfte der Partie begann mit einem Ausrufezeichen. Anstoß für den SVO, Ball wird zurück gelegt auf Nicolas Bröcher, dieser mit einem wunderschönen Steilpass auf Cihan Özsevgec, der dann keine Probleme hat die Kugel in der 46. Minute einzuschieben. Sehr schön! Doch die Gäste gaben sich so einfach nicht geschlagen und machten es ab der 60. Minute noch einmal spannend. Da fragte sich wohl jeder auf und um den Platz wie der gegnerische Stürmer auf einmal so blank auf den Ottfinger Keeper zulaufen konnte. Danach spielte SVO auf Ergebnisverwaltung und die Gäste schienen sehr platt zu sein. Inzwischen durften mit Chris Luke und Luca Epe auch zwei A-Jugendliche das erste mal für die Senioren die Fußballschuhe schnüren und erledigten ihre Sache beide mit Bravur. Kurz vor Schluss machte Jannik Klein dann den Sack zu und traf zum 3:1. Er erzielte damit sein Saisontor Nummer 15 und hat so die meisten Tore der Mannschaft erzielt. Glückwunsch! Dann war Schluss, die Freude über den letzten Sieg groß und es wurde feuchtfröhlich bis in die Morgenstunden der Saisonabschluss gefeiert.

 

Da ich den Bericht erst nach dem langen und harten Wochenende  verfasst habe, kann man auch der Ersten Mannschaft zum Klassenerhalt in der Bezirksliga gratulieren. Glückwunsch Männer!

Zum Schluss dieser Serie, möchte ich mich im Namen der ganzen Mannschaft bei allen bedanken, die uns ausgeholfen haben wenn wir mal Personalnot hatten. Egal ob aus der Altliga, der Jugend oder von SVO.Eins, der Zusammenhalt war spitze! Ein ganz besonderer Dank geht dabei an Maximilian Maruska, der uns einige Punkte im Tor festgehalten hat und sich immer zur Verfügung stellte, auch wenn er angeschlagen war oder noch bei der Ersten auf die Bank musste danach. Danke Junge & viel Glück weiterhin!

 Aufstellung:

Maruska – Velasquez, Wurm, Halbe, Weber (69. Epe) – Jung, Stracke (13. Bröcher N.) – Klein, Bröcher F. (46. Luke), Özsevgec – Rademacher

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.