Spielbericht SVO.Zwo

Spielbericht SVO.Zwo – SG Albaum/Heinsberg 4:1 (3:0)

(mh) Die Schrage-Elf bleibt mit dem Heimsieg gegen die SG aus Albaum und Heinsberg das sechste Spiel in Folge ungeschlagen und sammelt somit wichtige Zähler im Kampf um den Klassenerhalt.

Die bereits um 12:00 Uhr angepfiffene Kreisliga-Partie zwischen dem SV Ottfingen und der  SG Albaum/Heinsberg begann sehr zäh. Unsere Reserve fand zunächst nicht ins Spiel und so hatte der Gast in den ersten 20 Minuten eine optische Feldüberlegenheit, konnte diese aber nicht dazu nutzen sich Chancen zu erarbeiten. Es dauerte schließlich bis zur 25. Minute, um die erste aufregende Szene zu erleben: Mashem Husseini wurde im Strafraum zu Fall gebracht und Schiedsrichter Stephan Hahn entschied auf Strafstoß. Zwar spielte der Gegenspieler den Ball, jedoch war die Art und Weise des Einsteigens sehr hart und so die Entscheidung vertretbar. Den Elfmeter konnte Nicolas Bröcher sicher zum 1:0 verwandeln. Nun drehte sich das Spielgeschehen und die Mannschaft des SVO versuchte – anders als in der Woche zuvor – die Führung auszubauen. Der Gast wurde tief in der eigenen Hälfte eingeschnürt und so waren es Jannik Klein (33.) und Dennis Weller  (34.) die, die zu diesem Zeitpunkt verdiente Führung, auf 3:0 erhöhten und damit den Halbzeitstand markierten.

Nach dem Pausentee merkte man den Jungs vom Siepen an, dass man deutlich ein paar Gänge zurück geschaltet hatte und den Gegner erst einmal kommen ließ. Dieser versuchte zwar druckvoll und offensiv zu agieren, die Abwehrreihe des SVO stand allerdings hervorragend und so wurde nur äußerst wenig zugelassen. Durch die offensive Spielweise der Gäste boten sich nun Räume zum Kontern für die Schrage-Elf. Wie in der letzten Woche konnten die guten Kontermöglichkeiten nicht konsequent ausgespielt werden, nur die Führung war komfortabler. So schrieb man schon die 78. Minute, als Jannik Klein einen Abpraller vom Pfosten zum Doppelpack abstaubte und so den Sack endgültig zu machte. Die Gäste erzielten nur noch den Kosmetiktreffer zum 1:4 durch einen flach getretenen Freistoß. Leider ereignete sich kurz vor Ende der Partie noch eine sehr unschöne Aktion als unser Abwehrchef Tobias Wurm mit einem der Gegner im Luftduell aneinanderstieß. Während der SVO´ler mit einer Beule davon kam erlitt der Gegner Dennis Müller eine Platzwunde am Hinterkopf, die im Krankenhaus behandelt werden musste. In diesem Sinne noch einmal Gute Besserung und eine schnelle Genesung!

Die Reserve festigt damit ihren 12. Platz vor dem SV Dahl, der SG Ki.-Bo. II, dem SVR II und dem SV Maumke. Durch die Siege der Zweitvertretung vom Nocken und der SG aus Saalhausen und Oberhundem schafft man es aber auch nicht Plätze gut zu machen, bleibt allerdings weiterhin nur einen Zähler hinter den beiden Teams, mit einem Spiel weniger. Mit Blick auf die Bezirksligen Staffel 04 & 5 ist jeder Zähler ungemein wichtig, da im schlimmsten Falle sechs Mannschaften die Kreisligen nach unten verlassen (je nachdem wie viele Absteiger es in den Bezirksligen aus dem Kreis OE gibt).

Aufstellung SVO.Zwo: Bröcher Nico – Velasquez, Bröcher T. (60. Rau), Wurm, Özsevgec – Jung [C] (45. Hetzel), Eich – Weller, Bröcher Nicolas (75. Fischbach), Husseini – Klein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.