Ottfinger Vereinslied

 

Im Ottfinger Fußballsportverein…

Im Ottfinger Fußballsportverein, da herrscht ein frohes Leben.
Da spielen mit Begeisterung, die sich dem Sport ergeben.
Ob alt ob jung, ob groß und klein, die haben sich geschworen:
Schwarzgelb soll unsre Fahne sein, die haben wir erkoren.
Fallerie – Fallerra, Fallerie – Fallerra, die haben wir erkoren.

Verlässt uns auch mal unser Glück, dass wir ein Spiel verlieren;
So tragen wir es mit Geschick, denn wir verliern in Ehren.
Die rechte Mannschaft fragt nicht viel, so wollen wir es halten:
Die beste Mannschaft in dem Spiel, die soll den Sieg erhalten.
Fallerie – Fallerra, Fallerie – Fallerra, die soll den Sieg erhalten.

Es schlängelt sich ein festes Band, um alle unsre Reihen.
Schwarzgelb ist was uns stets verband, es kann uns nicht entzweien.
Wo eine solche Eintracht herrscht, da kann es an nichts fehlen:
In dem Verein herrscht eine Ruh, die kann man sich erwählen.
Fallerie – Fallerra, Fallerie – Fallerra, die kann man sich erwählen.

Drum Freunde nehmt das Glas zur hand, steht auf mit mir im Kreise.
Schwarzgelb ist was uns stets verband, so klingts in alter Weise.
Erhebt die Gläser, rufet laut, bekräftigt es aufs Neue:
Dem Ottfinger Fußballsportverein, dem halten wir die Treue.
Fallerie – Fallerra, Fallerie – Fallerra, dem halten wir die Treue.

Aus grauer Städte Mauern…

Aus grauer Städte Mauern, ziehn wir durch Wald und Feld.
Wer bleibt, der mag versauern, wir fahren durch die Welt.
Hahalli hallo wir fahren, wir fahren in die Welt.
Hahalli hallo wir fahren, wir fahren in die Welt.

Der Fußball hat meine Liebe, der Himmel unser Zelt.
Ob heiter oder trübe, wir fahren in die Welt.
Hahalli hallo wir fahren, wir fahren in die Welt.
Hahalli hallo wir fahren, wir fahren in die Welt.

Ein Heil dem Ottfinger Fußball, zu dem wir uns gesellt.
Hell klingt’s durch Berg und Halde, wir fahren in die Welt.
Hahalli hallo wir fahren, wir fahren in die Welt.
Hahalli hallo wir fahren, wir fahren in die Welt.

Wir Fußballvögel ziehen, schon über Wald und Feld.
Ob mit Euch oder ohne, wir fahren in die Welt.
Hahalli hallo wir fahren, wir fahren in die Welt.
Hahalli hallo wir fahren, wir fahren in die Welt.

„…und die meisten des Jubelchores 2005 auch.“